Tickets kaufen

Die grüne Innenstadt-Welle

Als Verkehrsunternehmen der Landeshauptstadt Stuttgart ist die SSB das Rückgrat nachhaltiger Mobilität und trägt wesentlich zur Lebensqualität in Stuttgart bei. Sie ist unermüdlich im Einsatz, um innovative Antriebskonzepte und Technologien von der Theorie in die Praxis umzusetzen. Mit der grünen Innenstadt-Welle hat sie ein weiteres, nachhaltiges Mobilitätskonzept realisiert.

Die grüne Innenstadt-Was?

2 Fragen. 2 Antworten. Eine Talkessel-Flotte.

Wer oder was ist die grüne Innenstadt-Welle?

Die grüne Innenstadt-Welle ist eine rund 100 Bus starke Flotte, die seit Januar 2018 im Stuttgarter Talkessel verkehrt. Die Busse erfüllen mindestens die Abgasnorm Euro VI oder sind mit innovativen Antrieben wie Brennstoffzellen- oder Diesel-Hybrid ausgestattet.

Wo fährt die Innenstadt-Welle und woran erkenne ich sie?

Auf allen 40-er Buslinien fahren ausschließlich schadstoffarme Busse, die auf einen Blick zu erkennen sind: Augen auf das Talkessel-Signet! Alle Busse der Talkessel-Flotte tragen das Signet oberhalb der vorderen Einstiegstür.

Talkessel Signet

Wir stellen vor: Die Busse der Talkessel-Flotte


Der Euro VI Bus

Die Euro VI Norm für schwere Nutzfahrzeuge ist aktuell die strengste Emissionsstufe. Um diese zu erreichen, setzt die SSB Busse ein, die über ein komplexes System aus Mechanismen zur Abgasnachbehandlung verfügen. Dazu gehört die Abgasrückführung, eine AdBlue-Eindüsung und geschlossene Dieselpartikelfilter. Für die SSB-Busse hat ein unabhängiges Institut Abgasmessungen im Fahrbetrieb auf dem Linienverlauf durchgeführt. Diese haben gezeigt, dass ein Euro VI Gelenkbus mit drei Tonnen Beladung vergleichbare Stickoxid-Emissionen hat wie ein Euro 6 PKW, in dem ein bis zwei Personen fahren.


Der Diesel-Hybrid-Bus

Die SSB setzt Volvo und Mercedes Benz Citaro Diesel-Hybrid-Busse ein. Die Hybridantriebe dieser Fahrzeuge haben unterschiedliche Ausprägungen: seriell und parallel. Beide zeichnet aus, dass sie bei geladenem Energiespeicher rein elektrisch anfahren können. Ebenso kann bei jedem Bremsvorgang Energie in den Energiespeicher geladen werden. Dies ermöglicht es, Haltestellen geräuscharm anzufahren und  geräuscharm von ihnen abzufahren. Auch wenn der Verkehr stillsteht - wie an roten Ampeln - kann der Dieselmotor automatisch ausgehen.

Die Hybridbusse sind ein wichtiges Bindeglied zwischen den Bussen mit bewährtem Dieselantrieb und Bussen mit rein elektrischem Antrieb.


Der Brennstoffzellen-Hybrid-Bus

Wasserstofftanks, Brennstoffzellen als Stromerzeuger, eine Lithium-Ionenbatterie als Energiespeicher, das alles haben die Brennstoffzellen-Hybrid-Busse drauf. Auf dem Dach. Die innovativen Busse haben immer zwei Energiequellen: Brennstoffzelle und Batterie. Der Strom wird aus dem mitgeführten Wasserstoff und Luft in den Brennstoffzellen erzeugt. Die Batterie dient auch als Zwischenspeicher für die zurückgewonnene Energie beim Bremsen. Aus dem Auspuff strömt am Ende nur eines: Wasserdampf. Mit nachhaltig erzeugtem Wasserstoff im Tank ist eine nahezu CO2-freie Mobilität möglich.

Wo fahren die Busse genau?

Die Busse fahren auf allen 40-er-Buslinien, die durch den Talkessel fahren:

  • Buslinie 40: Wagenburgstraße – Hauptbahnhof – Kräherwald – Vogelsang
  • Buslinie 41: Berliner Platz – Marienplatz – Lerchenrainschule
  • Buslinie 42: Schlossplatz – Gablenberg – Hauptbahnhof – Erwin-Schöttle-Platz
  • Buslinie 43: Pragsattel – Killesberg – Doggenburg – Charlottenplatz – Feuersee
  • Buslinie 44: Killesberg – Hauptbahnhof – Charlottenplatz – Westbahnhof
  • Buslinie 45: Buchwald – Gablenberg – Ostendplatz – NeckarPark (Mercedes-Benz Welt) – Bad Cannstatt

 

Innovation geht weiter - SSB testet künstliche Kraftstoffe

Anfang dieses Jahres erprobt die SSB den Einsatz künstlicher Kraftstoffe. Der neue Kraftstoff wird in einem  chemischen Prozess aus Erdgas hergestellt und soll den Ausstoß schädlicher Stickoxide deutlich verringern. Verlaufen die Tests erfolgreich, sollen danach alle Dieselbusse auf diesen Kraftstoff umgestellt werden.